„Ich wünsche mir eine Gesellschaft, in der Anderssein nicht als Schwäche angesehen wird“

Die Initiative

Die Riccardo Simonetti Initiative ist ein eingetragener, gemein­nütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat Aufklärungs­arbeit zu leisten, Informa­tionen zu vermitteln und Sichtbar­keit für margina­lisierte und benachteiligte Menschen­gruppen in der Gesell­schaft zu schaffen. Ziel der Initiative ist es, Menschen sowohl online als auch offline aufzuklären. Gleich­zeitig wird der Verein bestehende Organi­sationen unterstützen – mit finan­ziellen Mitteln aber auch mit Know How.

Gegründet wurde die Initiative 2021 von Riccardo Simonetti, unter anderem LGBT* Sonder­botschafter des Euro­päischen Parlaments. Der Verein bündelt die Werte, für die sich Riccardo Simonetti seit vielen Jahren als öffentliche Person einsetzt. Er wird genauso seine Arbeit als Botschafter diverser Organi­sationen widerspiegeln und Synergien zu ihnen schaffen als auch komplett eigenständige Projekte verfolgen. Das permanente Ziel ist hierbei immer gleich: Menschen, die am Rande der Gesell­schaft stehen, eine Stimme zu geben und nachhaltig einen Beitrag für mehr Toleranz und Gleich­berechtigung zu leisten.

„Ein Zuhause für all jene, die sich nicht dazugehörig fühlen“

Die Vision

Bei der Gründung der Initiative hatte Riccardo Simonetti eine klare Vision: „Ich möchte ein Zuhause schaffen, für all jene, die sich nicht dazugehörig fühlen. Einen Ort – sei es nun online oder offline – an dem sie sich verstanden fühlen, wo sie wissen, dass ihre Bedürf­nisse gehört und angepackt werden.  Wo über Themen gesprochen wird, die für sie von Bedeutung sind aber vor allem für diejenigen von Wichtig­keit sein sollten, die sich bisher noch nicht damit auseinandergesetzt haben. Ich möchte Menschen dafür sensibili­sieren mit ihrem Gegenüber, und vor allem mit Men­schen aus margina­lisier­ten Gesell­schafts­gruppen, so umzu­gehen, wie sie sich auch einen Umgang mit sich selbst wünschen. Ich denke dabei an Toleranz, an Gleich­berechtigung und an End-Stigmatisierung. Dafür setze ich mich als Person ein und dafür setze ich mich mit der Riccardo Simonetti Initiative ein.“ Die Riccardo Simonetti Initiative möchte aufklären, aufzeigen, vermitteln und sensibilisieren – die Themen­bereiche sind hierbei so vielseitig wie die Probleme in unserer Gesellschaft. Die Überschrift über allen jedoch gleich: Toleranz und Verständnis.